Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Pfauenfarm / Forum of the Peafowl-Farm
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 247 mal aufgerufen
 Forum der Pfauenfarm / Forum of the Peafowl-Farm
pfauengoch Offline



Beiträge: 6

30.05.2013 22:10
Erste Brut antworten
Hallo zusammen

Seit 2 Tagen ist meine Pfauendame verschwunden.
Gesucht und nichts gefunden.
Dann hat mir meine Schwiegermutter heute ein Ei unter die Nase gehalten, was ich noch nicht kannte.
Die Form war schon anders, oben etwas spitzer unten bauchig und die Größe zwischen Entenei und Gänseei.

Jetzt habe ich die Dame gefunden.
Sie liegt genau an der Hecke, an der wir jeden Tag mit den Gänsen vorbei müssen.

Es bleibt mir wohl nichts anderes über und sie da in Ruhr zu lassen, in der Hoffnung das alles gut geht.

Oder hat noch jemand eine gute Idee?

Gruß
Martina
Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

31.05.2013 23:39
#2 RE: Erste Brut antworten

Hallo Martina,
ich kenne die Verhältnisse nicht deshalb kann ich nichts über das Risiko den Brutplatzes sagen. Also Umsiedeln oder so wird mit Pfauen nicht funktionieren. Eine Umsiedelung wird nicht erfolgreich sein, wenn sie einmal angefangen hat zu Brüten.

Sollte die Gefahr bestehen, dass der Fuchs sie besucht, dann müsst ihr sie Schützen, sonst würde ich das Risiko nicht eingehen und ihr die Eier weg nehmen und in den Brutkasten legen. In dem Moment wo ihr ihr die Eier weg nehmt steht sie wieder auf.

Die Füchse haben jetzt halbwüchsige Junge im Bau und die brauchen jetzt richtig viel Futter und da sind die Fähen auch am Tag unterwegs. Ich habe gerade heute einen Fuchs am hellen Tag bei mir gesehen.

Aber wie Eingangs schon geschrieben ich kenne die Begebenheiten bei euch nicht.

Gruss
Reinhold

pfauengoch Offline



Beiträge: 6

11.06.2013 22:45
#3 RE: Erste Brut antworten

Hallo Reinhold

Bis jetzt sieht alles gut aus.
Wir habe sie mit einem provisorischen Dach geschützt und ich stelle Ihr immer Wasser und Futter vor ihren Schnabel.
Aufstehen tut sie ehe nicht und die arme kann ja schlecht ohne Nahrung 28-30 Tage sitzen.
Ende Juni müsste der Schlupf sein, wenn über haupt was raus kommt.
Beide sind 2 Jahre alt.
Er hat zwar gut geworben, aber ich habe nie gesehen das er getreten hat.
Na ja ich lass mich überraschen.

Gruß
Martina

Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

14.06.2013 11:44
#4 RE: Erste Brut antworten

Hallo Martina,
auch wenn er getreten hat ist es noch keine Garantie, dass er mit zwei Jahren schon befruchtet. Ich hatte in diesem Jahr bei meinen 2jährigen Ährenträgern schon über 40 Eier und keines war bis jetzt befruchtet und das obwohl ich gesehen habe, dass manche Hennen getreten wurden.

Du musst aber deiner Henne nichts vor den Schnabel stellen. Sie muss und soll in der späteren Phase täglich aufstehen. Sie muss beweglich bleiben und es ist gut für die Belüftung der Eier wenn sie regelmässig etwas auskühlen. In der Natur muss die Henne auch zum Wasser laufen und sich schnell etwas Futter zusammensuchen bis sie dann wieder auf das Gelege sitzt.

Je mehr man sich da einmischt je schlechter ist es. Die Henne wird dadurch nur gestört.

Viele Erfolg, Gruss
Reinhold

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen