Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Pfauenfarm / Forum of the Peafowl-Farm
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 9.264 mal aufgerufen
 Forum der Pfauenfarm / Forum of the Peafowl-Farm
Streichelzoo Schielo e.V. ( Gast )
Beiträge:

14.10.2008 09:14
Brutverhalten vom Blauen Pfau antworten

Hallo. Wir haben auf unserem Vereinsgelände (http://www.koifarm-schielo.de) ein Pfauenpärchen. Das Weibchen legt im Abstand von drei bis vier Tagen ein Ei, bedeckt dieses und geht wieder Ihrer Wege. Wir fragen uns jetzt, wie das Brutverhalten dieser Vögel ist, da wir uns über Nachwuhs im Streichelzoo freuen würden. Wer kann uns da weiterhelfen???

Gruß vom Streichelzoo
christian_rennecke@web.de

Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

14.10.2008 09:15
#2 RE: Brutverhalten vom Blauen Pfau antworten

Hallo,
normalerweise legen die Hennen regelmässig alle 2 Tage ein Ei. Das Nest wir ausser zur Eiablage nur kurz von der Henne besucht um die Eier zu drehen.
Sobald der Henne die Anzahl Eier reichen beginnt sie dann mit dem Brüten. Manchmal legen sie auch zwei Nester an. Eines zur Ablenkung. In der Regel setzen sich die Hennen auf vier bis sechs Eier es kann aber Abweichungen in beide Richtungen gegen.
Bei zweijährigen Hennen kann es sein, dass sie zwar legen aber nicht mit der Brut beginnen.

Also einfach abwarten, sie wird sich schon noch auf die Eier setzen.

Viel Erfolg
Reinhold

Streichelzoo Schielo e.V. ( Gast )
Beiträge:

14.10.2008 09:17
#3 RE: Brutverhalten vom Blauen Pfau antworten

Wir bedanken uns für die schnelle Antwort und würden uns freuen, wenn wir uns bei weiteren Fragen an euch wenen können. Wenn sie mehr über uns erfahren möchten, können Sie uns auf http://www.KOIFARM-SCHIELO.de unter "Streichelzoo" besuchen.

Streichelzoo Schielo e.V. ( Gast )
Beiträge:

14.10.2008 09:17
#4 RE: Brutverhalten vom Blauen Pfau antworten

Sie hat angefangen zu brüten!!!

Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

14.10.2008 09:19
#5 RE: Brutverhalten vom Blauen Pfau antworten

Super, sofern alles glatt läuft habt ich nach 28 Tagen den ersehnten Nachwuchs. Bereitet euch jedoch darauf vor, dass Ihr die Henne mit den Küken kontrolliert raus lassen könnt, denn die Küken sind am Anfang sehr empfindlich gegenüber Nässe und Kälte.

Dem muss an Sorge tragen, sonst gehen die Kleinen eventuell sehr schnell ein.

Bei weiteren Fragen könnt Ihr auch gerne einmal anrufen.

Gruss Reinhold

Streichelzoo Schielo e.V. ( Gast )
Beiträge:

14.10.2008 09:19
#6 RE: Brutverhalten vom Blauen Pfau antworten

Sie sind endlich geschlüpft.Wir wissen noch nicht, wieviel es sind, aber es waren fünf Eier. Aber jetzt das Problem: Der "Brutkasten ist 30cm tief (1qm) Er war randvoll mit Heu, welches aleerdings sich jetzt so zusammengedrückt hat, daß die Kleinen eine 20cm Wand überwinden müssen. Stelt das ein Problem dar, oder bekommen die das alleine hin. Füttert die Henne oder fressen sie schon selber?

Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

14.10.2008 09:20
#7 RE: Brutverhalten vom Blauen Pfau antworten

Hallo,
Pfauenküken schlüpfen schon mit Handfedern und können innerhalb kurzer Zeit fliegen. Diese 20 cm sollte für die Küken kein Problem darstellen.
Pfauen sind Nestflüchter wie anderes Geflügel auch. Die Henne wird ihnen immer wieder Futter anbieten aber sie werden auch gleich von alleine anfangen sich Futter zu suchen.
Achtet darauf, dass sie in den ersten zwei drei Wochen nicht nass werden, sonst besteht die Gefahr, dass sie eingehen.

Viel Spass
Reinhold

Streichelzoo Schielo e.V. ( Gast )
Beiträge:

14.10.2008 09:20
#8 RE: Brutverhalten vom Blauen Pfau antworten

Danke für die Antwort. ... Unsere Henne hat beschnittende Flügel, damit sie nicht über den Zun fliegt. Bleiben die Kleinen immer bei ihr? Weil wir uns jetzt nun Sorgen machen, daß sie über den Zaun fliegen (Oder sogar durchschlüpfen).

Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

14.10.2008 09:21
#9 RE: Brutverhalten vom Blauen Pfau antworten

Hallo,
die kleinen bleiben in der ersten Zeit immer dicht bei der Henne, aber wenn sie am Zaun entlang läuft, besteht immer die Gefahr, dass einmal eines durchschlüpft. Es wird zwar wieder zurück gehen, aber es besteht immer die Gefahr, dass einmal eine Katze schneller ist.
Die erste Zeit ist Vorsicht angesagt. Ich kenne nicht die genauen örtlichen Gegebenheiten, aber es ist schnell ein 50 cm hohes feinmaschiges Drahtgeflecht angebracht (Vorsorge ist besser).
Gruss Reinhold

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen