Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Pfauenfarm / Forum of the Peafowl-Farm
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 435 mal aufgerufen
 Forum der Pfauenfarm / Forum of the Peafowl-Farm
Astrid Offline



Beiträge: 1

30.06.2014 07:53
2 Pfauenmädels gestorben antworten

Leider steige ich in dieses Forum direkt mit Trauer ein. Gestern abend ist mein 2. Pfauenmädchen gestorben. Alter ca. 2 Jahre. Bei Beiden waren die gleichen Sypthome. Erst viel liegen, nicht essen, Apathy und dann recht schnell verstorben.

Ich bin blutiger Anfänger und habe die Pfauen nur genommen, da sie aus schlechter Haltung stammten. Dann habe ich mir noch einen Han dazu geholt und alles war perfekt, die eine Henne hat sogar 3 Eier gelegt. Gegen Kokzidien habe ich ein Mittel gegeben, aber keine Wurmkur gemacht bisher.

Die 3 Eier sind nun im Brutkasten und ich hoffe, dass Küken schlüpfen. Aber die Angst, dass den Kleinen das selbe Schicksal droht wir den beiden verstorbenen Hennen....... schrecklich.

Der Hahn schreit nun dauernd nach seiner Henne, leider ist er nun einsam.


Zu Haltung muss ich sagen, dass die Pfauen in meinem Hühnergehe leben. Zwar abgetrennt von den Hühnern aber nur durch einen Zaun. In dem Teil wo nun der Pfau lebt, haben bis vor Kurzem auch noch die Hühner gelebt. Kann es an den Hühnern liegen, dass die Hennen verstorben sind. ? Was kann ich machen ? Und natürlich braucht mein Hahn auch wieder Hennen, nur das traue ich mich nun gar nicht mehr.

Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

01.07.2014 07:27
#2 RE: 2 Pfauenmädels gestorben antworten

Hallo Astrid,
das sind solche Dinge, die uns Tierliebhaber und Halter immer wieder hart treffen und auf den Boden zurück holen. Es läuft alles prima und dann bekommt man mit aller Härte die Natur zu spüren und man merkt wieder einmal wie machtlos man da sein kann.

Aus der Distanz eine Diagnose zu machen ist nur mit sehr vielen Fragezeichen möglich. Generell gilt Tiere, die man neu bekommt immer zu entwurmen. Würmer schwächen das Immunsystem und sind der Türöffner für Folgeinfektionen. Wenn dann wie in deinem Fall noch der Umstellungsstress dazu kommt, dann sind die Tiere doppelt anfällig.
Da du gegen Kokzidien behandelt hast schliesse ich das für den Moment einmal aus.
Basierend auf deiner Beschreibung tippe ich auf Schwarzkopfkrankheit. Pfauen sind da doch recht Anfällig dafür und das beschriebene Krankheitsbild passt dazu.
Hühner übertragen diese Krankheit gerne ohne selber daran zu erkranken und da die Tiere wie du schreibst im ehemaligen Hühnerbereich leben, ist das sehr naheliegend.
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Viele Grüsse
Reinhold

Ninja ( Gast )
Beiträge:

14.11.2015 13:09
#3 RE: 2 Pfauenmädels gestorben antworten

Oh unsere Pfauen leben auch in Hühnernähe, was macht man denn gegen Schwarzkopf-Krankheit? Vorbeugend?

Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

16.11.2015 07:24
#4 RE: 2 Pfauenmädels gestorben antworten

Hallo,
ob eine vorbeugende Behandlung sinnvoll ist, musst du einmal mit deinem Tierarzt besprechen.

Behandelt werden kann es mit Chevi-col.

Gruss
Reinhold

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen