Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Pfauenfarm / Forum of the Peafowl-Farm
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 397 mal aufgerufen
 Forum der Pfauenfarm / Forum of the Peafowl-Farm
Leonardo Offline



Beiträge: 1

17.06.2014 21:35
Gleich fünf zur Eingewöhnung? oder warten.... antworten

Hallo erstmal, ich bin neu hier. Hab mich bereits fast ganz durchs Forum gelesen. Tolle Hilfen überall, schön!
Selbst habe ich 1.2 Blaue, seit ca 4 Wochen. Sie sind noch zur Eingewöhnung im Stall.
Pfaue sind für mich Neuland. Lerne täglich dazu.

Nun hab ich mich mal bei einem Züchter gemeldet, weil ich mit dem Gedanken spiele später noch ein anders farbiges Paar dazu zunehmen. Nachdem meine sich eingewöhnt haben, bzw frei hier leben...und alles gut läuft.
Ich wollte was über die Preise erfahren, die Farben, ob es überhaupt eine gute Idee sei....usw

Nun wird mir nahe gelegt, dass es für die Tiere besser sei, wenn ich gleich jetzt noch neue Tiere dazu nehme. Es sei so viel leichter, die Eingewöhnung, die Orts treue....
Ich finde diese Idee aber nicht so gut. Will erst mal eine gute Pfauen "Mama", für meine Drei hier werden.
Will man mich nur zum schnellen Kauf überreden?

Und wenn es dann nicht möglich ist neue Pfaue dazu zu vergesellschaften, würde ich es lieber ganz sein lassen.

Lange Rede....also meine Frage ist nun:
Stimmt es, dass es kaum möglich ist, in 1 oder 2 Jahren weitere Tiere dazu zunehmen?
Könnte ich nicht dann zB einer Henne fremde Eier unterlegen? Müsste doch auch so gehen...oder

VG Tina

Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

20.06.2014 13:43
#2 RE: Gleich fünf zur Eingewöhnung? oder warten.... antworten

Hallo Tina,
hier eine generelle Aussage zu machen ist nicht möglich. Auch wenn man Jungtiere zusammensetzt gibt es keine Garantie, dass es, wenn sie geschlechtsreif sind nicht zu Problemen kommt.
Wenn man zu einem späteren Zeitpunkt Tiere dazu gibt, dann immer im Herbst, wenn die Tiere in der Mauser sind und die Brutzeit vorbei ist. Auch sollten die Hennen dann keine ganz kleinen Küken führen, denn diese verteidigen sie in den ersten Wochen vehement.

Auf diese Art habe ich schon öfter Tiere dazu gegeben und nur selten gab es ernsthafte Probleme.
Dein Ansatz, erst einmal langsam anzufangen und zu lernen ist aus meiner Sicht richtig, den mehr Tiere bedeuten meist auch mehr Probleme und mit etwas Erfahrung nimmt man das alles etwas lockerer und gelassener.

Viele Grüsse
Reinhold

Leonardo ( Gast )
Beiträge:

20.06.2014 20:20
#3 RE: Gleich fünf zur Eingewöhnung? oder warten.... antworten

Hallo Reinhold,

danke für Deine Antwort.
Ich werde mich auf alle Fälle jetzt erst mal auf meine Drei konzentrieren.
Von dem Züchter hab ich Abstand genommen.
Wenn ich später noch welche will, befolge ich Deine Tipps.

Der nächste große Schritt meiner drei 1 Jährigen wird sein, zeitweise in Freiheit zu dürfen.
Ich halte sie in einem großen Pferdestall, da haben sie ihre eigene Pferdebox zum schlafen.
Tagsüber dürfen sie bereits in den ganzen Stall und in die provisorische Voliere vor der Tür.

Ich übe am Tag 2-3 mal sie mit Rufen und Leckerlis in ihre Box zu locken.
Wenn sie oben auf den hohen Balken sitzen und ich rufe, kommen sie bereits runter.
Und lassen sich gut in Richtung Box lenken. Das klappt schon mal.

Beim Vorbesitzer lebten sie nur in kleinem Stall mit kleiner Voliere. Nie in Freiheit.

Sie kommen wenn ich rufe (vor allem das Männchen) aber halten noch immer gut Abstand.
Ich sag mal, sie sind so "zahm" wie meine Laufenten und meine Hühner.
Sollte da mehr drin sein bei den Pfauen, sollten sie zahmer und gelassener sein?

Am WE sind sie 4 Wochen hier...was denkst Du...kann ich mal ein Spaziergang mit ihnen wagen?

Mir würde es auch nichts ausmachen noch zu warten, denn sie haben bereits jetzt schon gut 10mal mehr Platz
als zuvor. Aber ich hab immer wieder in Foren gelesen: Nicht zu lange eingesperrt halten.
Oder bezieht sich das nur auf Tiere aus Freihaltung?

Viele Grüße aus der Pfalz
Tina

Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

22.06.2014 23:38
#4 RE: Gleich fünf zur Eingewöhnung? oder warten.... antworten

Hallo Tina,
ich denke du kannst mit dem Freigang beginnen. Fange damit Abends an, am Anfang nur für eine halbe Stunde und dann wieder rein mit ihnen.
Am Anfang immer dabei bleiben und dann wieder mit den gewohnten Leckereien rein locken, wenn das möglich ist. Ansonsten langsam mit wenig druck reintreiben.

Ich wünsche dir weiterhin viel Spass mit deinen Lieben.

Viele Grüsse
Reinhold

Gast
Beiträge:

01.07.2014 22:59
#5 RE: Gleich fünf zur Eingewöhnung? oder warten.... antworten

Hallo Reinhold,

zunächst mal Danke, für die guten Tipps.
Ich weiß nicht, ob ich mich bereits an den Freigang getraut hätte, ohne Deine letzte Antwort.
smile....thanks...
Die Drei dürfen nun täglich 2-3 mal unter Aufsicht raus.
Sie richten sich an den anderen Tieren (2 Ziegen,3 Hühner,3 Laufis).
Haben sich auch schon etwas an deren Rhythmus gewöhnt. Wollten am Abend deshalb nicht raus, weil die anderen schon ab 17 Uhr an der Tür "schlange stehen", um rein zu gehen.
Sie freuen sich am Morgen raus zu dürfen, mit den anderen Tieren zusammen. Und Mittags nochmal, zum Leckerchen
fressen....am Abend nicht, da bleibt man am Stall stehen, in der offenen Tür!
Ich verlängere jetzt immer den Auslauf? Wie lange ca, bis ich sie mal alleine lassen kann?

VG Tina

PS: hab versucht ein Bild anzuhängen

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_4402 (2).JPG 
Reinhold Bauer Offline



Beiträge: 119

02.07.2014 08:04
#6 RE: Gleich fünf zur Eingewöhnung? oder warten.... antworten

Hallo Tina,
solange sie sich so gut Verhalten wie du schreibts würde ich da sehr schnell weiter machen und sie in ca. einer Woche komplett laufen lassen. Der Rytmus der anderen Tiere hilft hier auch, denn wie du siehst orientieren sich deine Pfauen bereits dran.

Ich empfehle dir, dass du konsequnt die Tiere Abends in den Stall holst, das macht dann auch alles einfacher, wenn die Hennen dann einmal brüten wollen.

Viel Erfolg, Gruss
Reinhold

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen